FAQ

Streethair
Hamburg

Grundlegend ist ein minimaler Arbeitsplatz von 1,5m x 1,5m nötig. Mehr ist besser, aber weniger geht auch.

  • Alles in allem nur eine Ablagemöglichkeit neben dem Arbeitsplatz. Das kann ein Regal, Schrank oder Tisch sein oder ein hoher Tritt. Eben das, was zur Verfügung steht. Macht euch keine Sorgen um diese Unterlage, sie wird geschützt.
  • Zudem benötige ich eine Steckdose in der Nähe des Arbeitsplatzes. Eine Verlängerung bringe ich mit.

Das Waschbecken kann nur dort aufgebaut werden, wo ein Abfluss ist (z.B. in der Badewanne).  Es sollte nicht höher als das mobile Waschbecken selbst sein.

Es wird aufgebaut und ein Stuhl davorgestellt. Der Abwasserschlauch wird mit einem sehr festen Saugnapf dort befestigt, wo das Abwasser ablaufen kann. Jegliches abrutschen wird so verhindert. Auch andere Befestigungen sind situationsbedingt möglich.

Der Wasserhahn muss in der Nähe des Waschbeckens sein, maximal 2m entfernt.

Befestigt wird die Handbrause mit einem Drucksystem, welches kein Ab- und Anbau an den eigenen Armaturen benötigt. Falls dieses System nicht funktioniert, gibt es auch hier weitere Möglichkeiten die Handbrause anzuschließen.

Auch um die Sauberkeit braucht ihr euch keine Sorgen zu machen. Es wird eine Bodenschutzmatte ausgelegt, die von der Größe an den Raum angepasst werden kann, aber maximal 1,6m x 2m groß ist. Haare werden zwischendurch beseitigt und grundsätzlich vor jedem Föhnen zusammen geschoben um das Verteilen dieser zu vermeiden.

  • Benutzte Handtücher werden verstaut und nach jedem Kunden  gegen frische ersetzt.
  • Die Bodenschutzmatte wird nach jedem Kunden gereinigt.
  • Farbschalen und Pinsel werden im mobilen Waschbecken gesäubert.

Keine Bange, sollte das im seltenen Fall mal nicht passen, können wir auch Oldschool arbeiten 🙂

Wanne oder Dusche überkopf.

Back to Top
Close Zoom